Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Ihr erreicht uns absofort unter www.overtime-board.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 668 mal aufgerufen
 Eishockey
Adams_Girly Offline




Beiträge: 1.364

26.05.2003 16:45
EHC Freiburg - Eishockey World antworten

Zweitliga - Meister EHC Freiburg:

Ganz Südbaden träumt von der DEL

Der Play-Off-Coup der Freiburger Wölfe sorgt für eine ungeahnte Euphorie

Große Töne gespuckt haben sie alle, die Play-Off-Konkurrenten des neuen deutschen Zweitligameisters EHC Freiburg. Der Erstrundenrivale EC Bad Nauheim, der Halbfinalgegner SC Bietigheim, der Endspielpartner SC Riessersee: Alle wollten sie den Titel, alle wollten sie in die Deutsche Eishockey-Liga. Im Breisgau hingegen regierte die Bescheidenheit - offiziell kam das Thema DEL erst mit dem Finaleinzug ins Gespräch. Davor war es allenfalls im Liedgut der Fans aufgetaucht. "Wir steigen auf, auf, auf in die Dee-Eeh-Ell", hatten die Freiburger Anhänger auch schon getönt, als sich die Wölfe im Spätherbst 2002 in zweistelligen Tabellenregionen eingenistet hatten - ein Nordkurvensong zwischen Trotz und Träumerei. Und einer, der im Frühling plötzlich ohne jedes Augenzwinkern angestimmt wurde. Eine formidable Play-Off-Runde löste eine Eishockey-Euphorie aus, wie sie Freiburg seit der Spielzeit 1991/92, als der EHC seine beste Saison in der Erstklassigkeit absolvierte, nicht mehr erlebt hat. Selbst der Auftritt von Wayne Gretzky und seinen NHL-Allstars - der beste Eishockeyspieler aller Zeiten war im Dezember 1994 zu Gast - hat die südbadische Sportwelt nicht so sehr in Verzückung gebracht wie der furiose Schlussspurt einer Mannschaft, die ihr unbestreitbares Talent mit einem unbändigen Willen paarte und von siebten PLatz der Punkterunde auf den Thron der Play-Offs marschierte.

Von eben diesem ist es, theoretisch, nur ein kurzer Weg in die DEL. Um aber aus dem sportlichen einen reellen Aufstieg zu machen, müssen noch einige Weichen gestellt werden. Ein Kraftakt, der im Zeichen der ungeahnten Puck-und-Kufen-Beieisterung allerdings zu bewältigen sein könnte. Ein Indiz dafür: Die von den Wölfen lancierte Dauerkartenaktion. Wer schon jetzt eine so genannte DEL-Treuekarte bestellt, bekommt einen ordentlichen Preisnachlass und gibt seinerseits einen Fingerzeig auf die Anziehungskraft des Eishockey-Oberhauses. Und siehe da: Die Fans ziehen mit, obwohl allenfalls das Gerippe eines DEL-Kaders zu erkennen ist. In den ersten Tagen der professionell durchgezogenen Werbeoffensive wurden rund 1000 Saisontickets abgesetzt. "Das ist ein eindeutiges Votum für die DEL", findet Wölfe-Pressesprecher Werner Karlin, um gleich den Bogen zu anderen, noch relevanteren Geldgebern zu spannen: "Jetzt hoffen wir, dass auch die Sponsoren ihren Beitrag leisten werden." Mit der Kalkulation für einen 2,1 Millionen-Euro-Etat hat sich die schuldenfreie Wölfe.GmbH für die DEL beworben; deren Entscheidung wird Ende Mai erwartet.

Köln, Mannheim und die Eisbären statt Bietigheim, Straubing und Heilbronn: Im Herbst 2003 könnten die Freiburger wieder da stehen, wo sie bis Frühjahr 1993 schon einmal waren. Es würde sich ein Kreis schließen, würde ein lang gehegter Traum zu Realität werden. Ein Traum, von dem besonders Georg-Heinrich Kouba immer wieder erzählt hat. Den umstrittenen Zwangsabstieg in die viertklassige Regionalliga, bei dem 1993 nicht viel mit richtigen Dingen zuging, hat der langjährige EHC-Präsident nie so recht verwunden; das große Comeback wird er nicht mehr erleben, im Juni 2002 ist Kouba verstorben. Vergessen hat den "Doktor", wie der Chirurg in Freiburg genannt wurde, jedoch niemand. "Doc Kouba, das ist für Dich", sanden die mitgereisten Südbadener bei der Siegerehrung im Garmischer Olympiastadion, und auch Trainer Thomas Dolak widmete den Triumph seinem langjährigen Wegbegleiter. "Er hat den Grundstock der Mannschaft zusammengestellt", hobDolak auch Koubas Einfluss auf den Titalgewinn hervor. Und in der Tat: Torhüter Rostislav Haas, Kapitän Bedrich Scerban oder die als Teenager nach Freiburg gekommenen und inzwischen als Zweitliga-Profis mit DEL-Ambitionen etablierten Peter Mares und Michael Vasicek: Sie alle zählen zu den Cracks, die Kouba in den Breisgau gelotst hat. Und die auch in der DEL bestehen könnten - speziell Keeper "Hugo" Haas, der seine beste Saison im Wölfe-Dress gespielt hat und in den Play-Offs zum MVP avancierte, zum entscheidenden Faktor, zum Siegesgaranten.

Doch die Meisterschaft hat einen weiteren Architekten - und das ist Dolak selbst. Als Trainer hat er dafür gesorgt, dass die Freiburger in den Play-Offs die fitteste, läuferisch überragende Mannschaft waren. Als Sportdirektor hat Dolak für eine nie dagewesene Transparenz bei der Personalplanung gesorgt und die Mannschaft äußerst gewieft komplettiert. Dolak war es auch, der Steve Palmer nach Freiburg holte. Und Steve Palmer war es, der die Wölfe mit seinem Play-Off-Fieber ansteckte und einen unbändigen Siegeswillen in das Team brachte. Der in kommenden Saison in Köln spielende Stürmer schoss nicht nur 42 Tore, sondern war der mentale Mentor seiner Mannschaft. Diese dachte im Frühjahr nicht an den Urlaub, sondern ans Gewinnen - und sie trat als Einheit auf, zeigte sich bissiger und geschlossener als die Play-Off-Konlurrenten. Tugenden, die in früheren EHC-Teams fehlten. Und Tugenden, die auch im DEL-Absteigskampf von Nöten sind. Denn eines ist klar: Wenn die Wölfe den Sprung in die DEL packen, werden sie dort als Low-Budget-Team rangieren, werden sie nicht mit großen Namen aufwarten, sondern mit Dolaks Schlauheit und einem hungriegen Team. Gewohnt bescheiden eben. Aber ungewohnt euphorisch.
Bye bye Adams_Girly
**************************************************
Greg Adams I won't forget you!!!!!


Lions-Wolf Offline




Beiträge: 40

28.05.2003 18:14
#2 RE:EHC Freiburg - Eishockey World antworten

Danke für den Artikel!!!!!!

Grüße aus Bornheim!!!


Lions-Wolf!!!!



Und wenn wir in der Nordkurve stehn,
dann wolln wir unsere Wölfe siegen sehen,
dann feuern wir sie an,
so laut wie jeder kann,
damit wir mit drei Punkten heimwärts gehen!!
EHC FREIBURG

Adams_Girly Offline




Beiträge: 1.364

28.05.2003 18:36
#3 RE:EHC Freiburg - Eishockey World antworten

Kein Problem

Was ich nicht alles tue, wenn mir langweilig ist

Schüler halt

Bye bye Adams_Girly
**************************************************
Greg Adams I won't forget you!!!!!


 Sprung  

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de