Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Ihr erreicht uns absofort unter www.overtime-board.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 523 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
chevy-supporter Offline

Der der mit dem BKF tanzt


Beiträge: 481

28.11.2003 07:50
Tops und Flops gg. Kassel antworten

Meine Eindrücke vom Spiel:

Auch der gestrige Sieg war hochverdient. Ich habe eine ganz ausgebuffte LIONS -Mannschaft gesehen, die sich weder von den jeweiligen Huskie-Anschlußtreffern hat beeindrucken lassen (sondern ganz abgezockt mit Toren antwortete) und sogar
eiskalt den unverdienten Kasseler Ausgleich mit der erneuten Führung beantwortete.
Immer an die eigene Stärke glauben, die Nerven bewahren und eiskalt zuschlagen: Das sind Attribute die eine Spitzenmannschaft auszeichnen....
Alle die die Meinung waren, die LIONS sind in einem Tief, werden sich in Zukunft wieder warm anziehen müssen.
Im ersten Drittel war Kassel weder physisch noch spielerisch auf dem Eis (wie im Spiel bei uns die ganze Spielzeit). Das uns von Gage geschenkte 2:0 wiegt die von ihm vereitelten Großchancen wieder auf und entsprach so auch dem Spielverlauf.
Im zweiten Drittel: Kassel kommt mit einem Verzweiflungs-/ Glücksschuß zum Anschluß. Wird kämpferisch besser, aber die spielerische Linie fehlt absolut. LIONS kontrollieren das Spiel weiterhin. Der Premiere – Reporter versucht zwar immer wieder das Spiel aufzubauschen („...ein brisantes Derby...“) aber ich frage mich im Verlaufe des Spiels immer mehr, ob Kassel in der Form die Play-Offs abschreiben sollte. Klar, sie haben gekämpft, aber spielerisch war das nix und vom „Huskie-Kollektiv“ war auch nix zu sehen. Viel Arbeit für Axel Kammerer. Das die Huskies sogar noch den Ausgleich schafften lag weniger (wie Premiere immer wieder weismachen wollte) am unbändigen (etwas übertrieben formuliert) Kampfeswillen, als daran das die LIONS verwalteten (und das an sich auch recht gut, wie ich fand – hatte nie Bammel das da noch was passiert)) und selbst nicht mehr unbedingt Alles dafür taten, selbst noch ein Tor nachzulegen. Das taten sie dann, als Kassel dachte, es wäre am Ziel. Wer war’s: Der wohl zur Zeit heißeste Frankfurter, dem die Zusammenarbeit mit Pat und Dwayne sichtlich gut tut!


Top:
- Retzer – Assist zum Sulkovsky-Tor *g*
- Harder No-Look-Pass zurück durch die eigenen Beine
- Coole LIONS – Tore immer zum richtigen Zeitpunkt
- Sulkovsky
- Norris‘ Empty-Net-Goal (den macht nicht Jeder!)


Flop:
- ständiges Kasseler Fordern von zwei Minuten (auch bei der kleinsten Berührung)
- Zittern – Müssen wäre nicht nötig gewesen
- das uns der Wein ausging(dann auf Bier umzusteigen ist schwer;) )


Die Eisbären kommen jetzt zum genau richtigen Zeitpunkt. Bin ziemlich heiß auf das Spiel. Einen höheren Gradmesser als Berlin gibt es zur Zeit nicht.
Die LIONS sind gewappnet!


 Sprung  

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de