Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Ihr erreicht uns absofort unter www.overtime-board.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 817 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
Eisman Offline



Beiträge: 50

06.01.2004 21:13
Young Lions News, 06.01.04 antworten

Spielberichte vom Wochenende:

Jg. 94/95, Turnier in Winterthur (Schweiz)
Zwischen den Feiertagen für eine gemischte Mannschaft der Jahrgänge 94 und 95 bereits zum dritten Mal zum Piccoloturnier ins schweizerische Winterthur. Nach den Plätzen 12 und 11 aus den Vorjahren, belegte die Mannschaft dieses Mal den 9. Platz. Im ersten Gruppenspiel traf man auf den EV Zug, der am Ende die Vorrundengruppe als Sieger abschließen sollte. Etwas unglücklich unterlag man mit 3:5. In den beiden anschließenden Spielen gegen Biel (4:0) und Lugano (3:2) konnte man zwei Siege einfahren. Im letzten Spiel des Tages traf man auf den Vorjahressieger aus Langnau. Bis kurz vor Schluss konnte man ein Unentschieden halten, aber der Schiedsrichter verhängte eine Strafe, da ein Spieler den Puck über die kleine Bande schoss. In Unterzahl kassierte man das entscheidende Tor. Mit dem Schlusspfiff traf Langnau noch zum 1:3. Am nächsten Morgen traf man auf den zweiten des Vorjahres den EHC Kloten. Bis weit in die zweite Hälfte lag man mit 2:1 in Führung. Leider gelang den Schweizer innerhalb von wenigen Sekunden zwei Treffer zum 2:3. Dabei sollte es bleiben. Somit belegte man trotz zweier Siege nur den fünften Platz in der Gruppe, bei einem Unentschieden gegen Kloten wäre es der dritte Platz gewesen. So traf man im Spiel um Platz 9 auf den HC Ambri-Piotta. Der Mannschaft aus der italienischen Schweiz ließ man beim 5:0 keine Chance und belegte den 9. Platz. In den Platzierungsspielen zeigte sich, dass die Frankfurter Gruppe die stärkere war, denn bis auf das Finale, das der EHC Winterthur gegen den EV Zug mit 4:0 gewann, waren die Mannschaften aus der eigenen Gruppe siegreich.

Schüler, Frankfurt gegen Dortmund
Um einen Platz in der Aufstiegsrunde zu bekommen müssen die letzten drei Spiele der Vorrunde von den Schülern der Young Lions gewonnen werden. Das erste dieser drei Spiele wurde nun am ersten Wochenende in 2004 gegen Dortmund bestritten. Die weiteren Spiele finden Auswärts gegen Dinslaken und Duisburg statt. Drücken wir dem Team der Schüler die Daumen. Zurück zum Spiel gegen Dortmund. Es fing schon hakelig an. Da das Spiel auf der Außenfläche ausgetragen wurde war die erste Hürde, das die Tore nicht ausreichend in dem dünnen Eis verankert werden konnten. Schade
eigentlich, denn es wurde sogleich von den Schiedsrichtern bemängelt. Es war aber dann doch ausreichend um das Spiel beginnen zu können. Doch da war es schon wieder hakelig. Dortmund war mit gerade einmal 11+2 Spielern angereist. Davon fast die Hälfte Knaben! Respekt! Die Dortmunder Mannschaft war genau wie wir geschwächt durch Urlaub und Krankheit. Zusätzlich waren aber auch die Spieler welche nun nicht zum Knabenkader der Dortmunder gehörten, von zierlicher Gestalt. Nun gut. Dafür erschienen sie recht pfiffig und konnten durch das ganze Spiel Ihre wenigen Chancen gut verwerten. Das ist auch der Grund für Ihr Führungstor in der 5.ten Spielminute. Eindeutig: Verteidigungsfehler Young Lions. Aber gut so. Die Schüler wachten auf und sammelten sich und ließen Ihren Captain, Dominique Hensel auf Zuspiel von Thomas Adam, in der 8. Minute ihr erstes Tor 2004 schießen. Damit war dann der Ausgleich und auch scheinbar das "Eis" gebrochen. Im Ersten Drittel konnten so noch 2 Tore folgen. Es gab zwar noch ein Gegentor, jedoch haben die Schüler im ersten Drittel sehr schöne Spielzüge gezeigt. Es zeigte sich allerdings gegen Ende des Drittels, deutlich mehr Widerstand der Dortmunder welcher dadurch zeigte das die Spieler sich gar Todesmutig unsere größten Spieler frontal bremsen wollten. Sogar mit Erfolg. Der Puck Verlust musste von den Schülern wieder aufgeholt werden, aber... es war gefährlich anzusehen.
Das zweite Drittel begann wieder mit der gewohnten Langsamkeit unserer Schüler. Allerdings waren auch nicht unbedingt gefährliche Situationen zu sehen. Als jedoch Dortmund in der 25.ten Spielminute sich den Ausgleich holte, schnupperten die Dortmunder Wind welcher sie zum Sieg führen sollte. Es sah auch ganz danach aus. Je zierlicher der Spieler von Dortmund war, desto gefährlicher war es für unsere Spieler. Oftmals stellten sich die Dortmunder nun mutig in den Weg unserer Spieler und
wurden aber, durch die im Spiel mittlerweile hohe Geschwindigkeit,
regelrecht umgemäht. Dieses führte zu Strafen gegen Frankfurt. Es schien gerade so als jedes Mal wenn ein Dortmunder Spieler hinfiel bekam ein Frankfurter Spieler eine Strafe. Es wurde sogar eine Strafe gegen unseren Tobias Müller vergeben, nur weil sich das Betreuungspersonal der Dortmunder über ein angebliches Vergehen beschwerten, welches aber nicht von den Schiedsrichtern gesehen und gar von unserem Tobias Mülle durchgeführt wurde. Wir hatten 6! Strafen in 10 Minuten. Die Spieler trauerten sich schon gar nicht mehr aufs Eis. Glücklicherweise wurde aber auch das zweite Drittel für uns entschieden. Sorgen machten jetzt nur
die Betreuer der Dortmunder Spieler, die merkten nämlich das Sie mit dem Größenunterschied der Mannschaften bei den Schiedsrichtern landen konnten.
Im letzten Drittel brach nun für die Frankfurter Spieler wie auch
Zuschauer bald die Welt zusammen. Schon wieder in kürzester Zeit 4 Strafen gegen Frankfurt in 7 Minuten. Darunter einmal Spieldauer für unseren Jason Kramer. Oder Beinstellen gegen unseren Lars Bannenberg. (Nur das der Dortmunder Spieler hinter Lars fuhr und stürzte... ) Verunsichert, schon durch das letzte Drittel, spielten unsere Schüler nun mehr defensiv um sich und auch den Sieg zu schützen. Durch eine Unachtsamkeit holten sich die Dortmunder dann auch noch einen 5-ten Treffer für sich.
Die Spielbegegnung endete 8:5 für die Schüler der Frankfurt Young Lions. Fazit: Schade eigentlich. Wegen der nicht immer gerechten Entscheidung der Schiedsrichter. Wegen des lautstarken , diffamierenden und nicht immer gerechten, Reklamierens der Dortmunder Betreuung. Das wir die Brötchen nur noch so "zwischen Tür und Angel" überreichen durften. Wegen des außerordentlich böswilligen Berichtes der Dortmunder im Internet. Denn eigentlich, war es über weite Zeiträume ein spannendes und schön anzusehendes Spiel beider Mannschaften.

Damen, Cologne Brownies gegen Frankfurt
Nach dem 7:1 Hinspielsieg, der nachträglich wegen dem Einsatz einer nicht spielberechtigten Schülerspielerin am grünen Tisch in eine 0:5 Niederlage umgewandelt wurde, konnten die Lady Lions am Samstag Abend Revanche für diese unglückliche Niederlage nehmen und 2 Punkte aus Köln entführen.
Jedoch kam man beim ersten Spiel im neuen Jahr nur schwer in Tritt und lag bereits nach vier Minuten mit zwei Toren im Rückstand. Nach der von Trainer Jan Sturatschek genommenen Auszeit lief es zwar etwas besser, doch es herrschte immer noch große Nervosität im Frankfurter Spiel. Erst der Anschlusstreffer durch Nina Linde in der 9.Spielminute brachte wieder ein wenig Ruhe hinein. Patricia Mongelluzzi konnte dann sogar noch vor Drittelpause aus dem Gewühl heraus das 2:2 erzielen.
Nach einer Reihenumstellung in der ersten Drittelpause kam auch wieder etwas mehr Ordnung und System ins Spiel der Lady Lions und man konnte durch zwei schnelle Tore von Nina Linde und erneut Patricia Mongelluzzi mit 4:2 in Führung gehen. In der 38. Spielminute erhöhte Stefanie Komma mit ihrem neunten Saisontor auf 5:2.
Im dritten Drittel konnte Alexandra Pehl eine der insgesamt vier Frankfurter Überzahlsituationen zum 6:2 nutzen, bevor Köln seinerseits durch ein Powerplaytor noch einmal verkürzen konnte.
Anschließend kam es nach etlichen ungeahndeten Fouls zu einer kleinen Schlägerei vor dem Tor der Löwinnen, die der Schiedsrichter mit vier Strafminuten auf Frankfurter und sechs auf Kölner Seite ahndete. Den Schlusspunkt in einer insgesamt zerfahrenen Partie zum 7:3 setzte die wieder genesene Viktoria Großmann in der 52. Spielminute. Nachdem man seinen zweiten Tabellenplatz durch diesen Sieg festigen konnte, kommt es nun am 31. Januar in der Frankfurter Eishalle zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Hamburg.

aktuelle Ergebnisse aus den Punktspielen: (Tabellen siehe Anhang)
KLS Großfeld-Liga: Kein Spiel
Knaben HEV-Liga: Kein Spiel
Knaben NRW-Liga: Kein Spiel
Schüler NRW-Liga: Frankfurt - Dortmund 8:5, Duisburg - Dortmund 2:6
Jugend NRW-Liga: Kein Spiel
Regionalliga Hessen: Darmstadt - Eisteufel Frankfurt 22:0, RT Bad Nauheim - Zeilbach Tigers 19:3, Zeilbach Tigers - RT Bad Nauheim 2:13
Landesliga Hessen: RT Bad Nauheim 2 - Wallernhausen 3:5
HEV-Pokal, Achtelfinale: ID Bad Nauheim - Eisteufel Frankfurt 6:1
HEV-Pokal, Viertelfinale: Zeilbach Tigers - RT Bad Nauheim 2:13
Damen 2.Liga Nord: Hamburg - Herne 7:0, Cologne - Frankfurt 3:7

Vorschau auf Januar:

Samstag, 10.01.04
12.30 Schüler, EV Duisburg - Young Lions
16.30 YL2, Young Lions 2 - EC Wallernhausen

Sonntag, 11.01.04
12.30 Schüler, ERV Dinslaken - Young Lions
19.00 YL1, TSG Darmstadt 2 - Young Lions (Pokal)
20.30 YL2, TSV Mainz-Schott - Young Lions 2

Samstag, 17.01.04
12.15 Knaben, ESC Moskitos Essen - Young Lions
12.30 KLS, TSG 1846 Darmstadt - Young Lions
16.30 Jugend, Young Lions - EHC Wesel
19.30 YL2, Eintracht Frankfurt 2 - Young Lions 2

Sonntag, 18.01.04
10.30 KLS, Young Lions - RT Bad Nauheim

Freitag, 23.01.04
20.30 YL2, Young Lions 2 - ERC Pohlheim (Pokal)

Samstag, 24.01.04
11.00 KLST, HEV Pokal Gruppe Nord in Frankfurt
16.30 YL2, Young Lions 2 - Eintracht Frankfurt 2

Sonntag, 25.01.04
18.30 Jugend, EHC Wesel - Young Lions

Freitag, 30.01.04
20.00 YL2, Young Lions 2 - RT Bad Nauheim 2

Samstag, 31.01.04
08.00 KLS, Turnier Kleinfeld Gruppe Nord in Lauterbach
13.30 Knaben, Young Lions - EJ Kassel (NRW)
19.30 Damen, Young Lions - Hamburger SV

Sonntag, 01.02.04
08.00 Knaben, VERC Lauterbach - Young Lions (HEV)
10.30 Laufschule, kleines Freundschaftsturnier
13.30 Jugend, Young Lions - Königsborner JEC
19.30 YL1, Young Lions 1 - FEC Eisteufel

Der Eintritt zu allen Heimspielen ist immer frei. Die Young Lions freuen sich über jeden Besucher.

Alle Spielpläne, sowie Ergebnisse und Tabellen finden sie im Internet unter http://www.young-lions.de oder http://www.young-lions.com !

 Sprung  

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de