Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Ihr erreicht uns absofort unter www.overtime-board.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.278 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
Eisman Offline



Beiträge: 50

19.11.2003 15:36
Young Lions News, 19.11.03 Antworten

Spielberichte vom Wochenende:

Knaben NRW, Iserlohn gegen Frankfurt
Die Knabenmannschaft der Young Lions Frankfurt konnte heute beim
Auswärtsspiel in Iserlohn leider nicht an die gute Leistung vom letzten
Wochenende anknüpfen. Man verlor das Spiel in Iserlohn mit 8 : 2 (1:0,4:1,3:1). Nachdem man im ersten Drittel zahlreiche Chancen nicht nutzen konnte (zudem wurde ein Tor wegen Torraumabseits nicht anerkannt) und nur mit 1:0 im Rückstand lag wurde das Spiel der Lions ab dem zweiten Drittel immer unkonzentrierter.
Viele Fehler und einige merkwürdige Entscheidungen der Unparteiischen machten den Gegner stark was sich letztendlich auch im Endergebnis widerspiegelte. Die Tore für Frankfurt schossen Felix Schäfer und Kai Liebenow. Am kommenden Samstag Abend gastiert die Mannschaft bei der Düsseldorfer EG.

Knaben HEV, Kurpfalz Girlies gegen Frankfurt
Am Sonntag Nachmittag traf die Knabenmannschaft in der Hessenrunde auf die Mannschaft der Kurpfalz Girlies. Die Mannschaft verlor ihr "Auswärtsspiel" auf der Aussenfläche mit 5:9 (1:1,2:5,2:3). In der Hessenrunde kommen vorrangig die Spieler zum Einsatz, die in der NRW-Liga wenig oder gar nicht zum Einsatz kommen. Die Kurpfalz Girlies sind eine reine Mädchenmannschaft. Gemäß den Regeln können Mädchen auch nach unten springen. Das heißt, dass bei den Kurpfalz Girlies drei Spierlinnen mitspielten, die zur Altersklasse Schüler gehören. Auch spielt bei den Girlies mit Tatjana Hentschke eine Spielerin mit, die am vergangenen Wochenende zum Kader der deutschen Damen B-Nationalmannschaft gehörte und auch bei den beiden Siegen gegen die Schweiz einen Treffer erzielen konnte. Sie war mit fünf Toren die erfolgreichste Schützin des Spieles.
Am kommenden Sonntag gastiert die EJ Kassel zum HEV-Spiel in Frankfurt.

Schüler, Frankfurt gegen Düsseldorf
Am Samstag mussten die Schüler der Young Lions ihre erste Niederlage in dieser Saison hinnehmen. Anfangs sah es noch so aus, als könnten die Young Lions dem Spiel der Düsseldorfer EG, des Absteigers aus der Schüler-Bundesliga, mithalten. Der DEG gelang es erst in der 17. Spielminute in Führung zu gehen. Dies blieb auch der einzige Treffer in diesem Spielabschnitt. In der 25. Minute fiel das 2. Tor für die DEG. Doch nur 2 Minuten später gelang es Daniel Straube den Anschlusstreffer zum 1:2. Die Mannschaft um Trainer Corrado Micalef war bemüht, den Ausgleich zu schießen. Doch es gelang ihnen nicht. Irgendwie spielten sie nicht richtig als Mannschaft zusammen. Die DEG konnte die Scheibe zwischen der 32. und 40. Spielminute gleich viermal im Tor unseres Schlussmannes Max Gade unterbringen. Mit tief gesenkten Köpfen gingen die Jungs in die zweite Drittelpause. Die Young Lions wechselten zu Beginn des letzten Spielabschnittes den Torhüter. Im Tor stand jetzt der Knabentorhüter Alexander Micalef. Das Spiel selbst wurde nicht besser. Den Young Lions gelang es zwar, innerhalb von knapp einer Minute (53./54.) die Scheibe dreimal im Netz des Gegners unterzubringen, doch die DEG hatte bis zu diesem Zeitpunkt die Führung schon auf 1:8 ausgebaut, so dass es nun 4:8 stand. In den letzten Minuten bestimmte die DEG das Spiel und konnten mit einem Endergebnis von 4:10 die Heimreise antreten. Torschützen für die Y. L. Axel Wichter (2), Daniel Straube, Patric Kaliszewski (1), Strafminuten 6 für Frankfurt und 8 für Düsseldorf


Jugend, Frankfurt gegen Neuss
Am Sonntag musste die Jugend gegen den großen Favoriten der Liga, den Neusser EV antreten. Die Neusser hatten bisher alle Spiele zweistellig gewonnen. Daher wurde der Mannschaft eine strikte Defensivtaktik verordnet, wie Hans Zach spielte man mit vier Spielern auf der eigenen blauen Linie. Diese Taktik hatte Erfolg, denn die Neusser waren dadurch nicht in der Lage, ihre läuferische und technische Überlegenheit auszuspielen. In der neunten Minute konnte sogar die Führung erzielt werden. Dominique Hensel traf bei 5:3 Überzahl zum 1:0. Diese Führung konnte die Mannschaft bis kurz vor Drittelende verteidigen, ehe Neuss durch zwei Tore in Führung gehen konnte. Im zweiten Drittel folgte dann der große Auftritt der beiden Schiedsrichter, die sehr viel Hektik und Chaos in das Spiel brachten, so dass dieser Abschnitt länger als eine Stunde dauerte. Zu Beginn des Drittels konnte Axel Wichter zunächst den Ausgleich erzielen. Allerdings währte diese Freude nur kurz, denn im Gegenzug legte Neuss ein Tor nach. Auch nach dem 2:3 bleib das Spiel lange offen. Dies änderte sich aber ab Hälfte des Spieles. Zwar konnte Tobias Müller mit seinem Tor noch mal auf 3:5 verkürzen, aber das sollte es aus Frankfurter Sicht gewesen sein. Mit 3:7 ging es in die zweite Pause. Im letzten Drittel konnten die Gäste noch fünf weitere Tore zum 3:12 erzielen. Allerdings kann man auf der Leistung der ersten beiden Dritteln aufbauen. Am kommenden Wochenende bestreitet man zwei Heimspiele gegen Duisburg und Grefrath, in denen man auf Punkte hoffen kann.

Damen, Frankfurt gegen Brackwede
Die Frankfurt Lady Lions gewannen am Samstag Abend mit 8:6 (4:2;3:1;1:3) gegen den SV Brackwede und konnten somit ihre Tabellenführung in der 2.Liga Nord vor dem EHC Solingen und dem Hamburger SV behaupten. Allerdings war Brackwede ein gleichwertiger Gegner und konnte bereits in der 2.Spielminute den ersten Treffer verbuchen. Nina Linde, die an diesem Abend allein vier Treffer erzielte, war es schließlich vorbehalten, diesen frühen Gegentreffer zu egalisieren. Anschließend fanden die "Löwinnen" besser ins Spiel und konnten ihrerseits durch Tore von Monique Kensbock, Denise Höhne und erneut Nina Linde mit 4:1 in Führung gehen. Mit 4:2 sollte es dann schließlich nach einem Tor des SV Brackwede in der 19. Minute in die erste Drittelpause gehen. Nun sollte der Auftritt von Martha Quinn folgen. Innerhalb von zwei Minuten erhöhte die erst 15jährige mit ihren ersten beiden Toren zum viel umjubelten 7:2. Kurz vor der nächsten Pause gelang den Brackwederinnen wiederum ein weiteres Tor zum 7:3.
Nach der Pause wirkte Frankfurt wie verwandelt, man glaubte den Sieg wohl schon in der Tasche zu haben. Doch Brackwede machte es durch drei schnelle Tore noch einmal spannend. Letztlich dauerte es bis zur 58.Spielminute ehe man durch Nina Linde den erlösenden Treffer zum 8:6 erzielen und die Nervenschlacht beenden konnte.
Um beim Topspiel in Hamburg am kommenden Sonntag punkten zu können wird man sich jedoch enorm steigern müssen.

YL1, ID Bad Nauheim gegen Frankfurt
Auch im zweiten Spiel innerhalb einer Woche behielt man die Oberhand gegen den Aufsteiger die Ice Devils Bad Nauheim. Gestern Abend siegte man mit 10:3 (4:0,1:3,5:0) in Bad Nauheim. Obwohl sich die Ice Devils gegenüber dem 15:5 etwas verstärkt hatten, ähnelten sich die Spiele recht stark.
Von Beginn des Spieles an zeigte man, dass man auch dieses Mal mit viel Druck nach vorne das Spiel bestreiten will. Bereits nach wenigen Sekunden konnten sich die Gastgeber nur mit einem Faul behelfen. Dieses erste Überzahlspiel nutzte Dennis Flink nach 71 Sekunden zur 1:0 Führung. Nur eine Minute später konnte Dennis Straube auf 2:0 erhöhen. Dies wurmte die Gastgeber, so dass sie versuchten, mit mehr Härte den Gegner einzuschüchtern. Dies gelang aber nicht. Die erste kleinere Auseinandersetzung beantworteten die Schiedsrichter gleich mit je einer Spieldauerdisziplinarstrafe für Pipp (IDBN) und Pregler (YLF). Nachdem man einige Torchancen ausließ, traf Julian Roros nach 14 Minuten zum 3:0 für Frankfurt. In der achtzehnten Minute gab es die unschönste Szene des Spieles: Der Nauheimer Bärenz streckte einen Frankfurter Spieler mit einem Stockstich zu Boden und erhielt dafür eine Matchstrafe. Das Überzahlspiel nutzte Markus Odemer zum 4:0. Mit diesem Stand ging es auch in die Pause, es hätte aber auch schon höher stehen können.
War es im Hinspiel das letzte Drittel, in dem man sich eine Auszeit nahm, so war es dieses Mal das zweite. Innerhalb von nur 53 Sekunden gestattete man Bad Nauheim zwei Tore bei eigener Überzahl, die noch immer von der Matchstrafe herrührte. Zwischen den beiden Nauheimer Toren traf Julian Roros zum 5:1. Danach passte man sich dem schwachen Niveau der Gastgeber an und ließ diese immer mehr ins Spiel kommen. Zwar hatte man selbst noch genügend Torchancen, war bei deren Verwertung aber nicht konsequent. So wurde es kurz vor Ende des zweiten Drittels noch einmal spannend, den die Gastgeber konnten auf 5:3 verkürzen.
Das letzte Drittel präsentierte wieder eine deutlich überlegene Young Lions Mannschaft, die die Gastgeber selbst bei Gleichzahl auf dem Eis kaum aus deren Drittel kommen ließ. Schon bevor Jan Schier den sechsten Treffer erzielen konnte, hätte es mehrfach im Nauheimer Tor klingeln können. Als es kurz danach eine Strafe für Frankfurt gab, konnte Bad Nauheim in diesem Überzahl keinen Schuss abgeben und sogar das 7:3 durch Julian Roros hinnehmen. Durch weiter Tore von erneut Julian Roros, Patrick Hofmann und Jan Schier wurde das Ergebnis dann zweistellig. Dies hätte aber schon viel früher geschehen müssen.
Insgesamt war es ein überzeugender Sieg, allerdings mit einigen Schwächen im zweiten Drittel. Am 28. November (Freitag, 20.00) trifft man im Frankfurter Stadtderby auf die Eintracht, die dann Heimrecht genießt.

YL2, Frankfurt gegen Wallernhausen (Pokal)
In der ersten Runde des HEV Liga Pokals standen sich die Teams von YL 2 und Wallernhausen gegenüber. Die anwesenden Zuschauer auf der Außenanlage der Eissporthalle Ffm., sahen ein im großen und ganzen unterhaltsames, zum Teil schnelles und vor allem aber faires Spiel zweier, zumindest im ersten Drittel, gleichwertiger Mannschaften.
Aus Frankfurter Sicht begann das Spiel etwas nervös, was mit dem 0:1 durch Wallernhausen in der 5. Min bestraft wurde. Danach erwachten aber die YL 2 , die für dieses Spiel durch
Jürgen Adams, Bernd Schoof, Oliver Bauscher und Thomas Wargowski von den Oldies verstärkt wurden, und bekamen den Gegner und damit auch das Spiel immer besser in den Griff. Rückhalt der Mannschaft waren beide Torhüter Christian Kneist, bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung und Marco Schwarzer (= Marco1985), die sich auch in Unterzahlsituationen mehrfach auszeichnen konnten.
Mit fortschreitender Spieldauer konnte man sehen, mit wie viel Spaß die Oldies bei diesem Spiel dabei waren, was sich auch in Toren widerspiegelte:
Adams (3), Bauscher, Wargowski (je 1) - die anderen Tore erzielten Ben Steinschneider (2), Ralf Nacke und Olaf Morgenstern (je 1 ). Die Pokalrunde wird im KO - System ausgetragen. Somit sind die YL 2 eine Runde weiter und warten nun auf die Auslosung für die nächste Runde. Vielleicht spielen dann noch ein paar Oldies mehr mit bei den YL 2 ( z.B. Toni Forster, Rogers Nicholas, Wolfram Schnürr u.a. ).

aktuelle Ergebnisse aus den Punktspielen:
KLS Großfeld-Liga:
kein Spiel
Knaben HEV-Liga:
Darmstadt - Bad Nauheim 0:37, Kurpfalz Girlies - Frankfurt 9:5
Knaben NRW-Liga:
Iserlohn - Frankfurt 8:2, Krefeld - Köln 9:3, Dortmund - Krefeld 2:8, Düsseldorf - Essen 10:1, Köln - Bad Nauheim 6:6
Schüler NRW-Liga:
Frankfurt - Düsseldorf 4:10, Dinslaken - Bad Nauheim 4:9, Dortmund - Ratingen 7:7, Duisburg - Düsseldorf 2:7
Jugend NRW-Liga:
Dinslaken - Wiehl 11:4, Troisdorf - Duisburg 6:6, Königsborn - Wiehl 2:6, Frankfurt - Neuss 3:12, Duisburg - Troisdorf 4:7
Regionalliga Hessen:
ID Bad Nauheim - Young Lions Frankfurt 3:10, Pohlheim - Darmstadt 1:11, Eisteufel Frankfurt - Zeilbach 4:11
Landesliga Hessen:
Ludwigshafen - Eintracht Frankfurt 14:2, Mainz - Darmstadt 4:2
HEV-Pokal, Achtelfinale:
Young Lions 2 - Wallernhausen 9:1
Damen 2.Liga Nord:
Frankfurt - Brackwede 8:6, Solingen - Herne 3:0

Vorschau auf November/Dezember:
Freitag, 21.11.03
19.00 Schüler, EHC Troisdorf - Young Lions

Samstag, 22.11.03
13.30 Jugend, Young Lions - EV Duisburg
16.30 KLS, Young Lions - EJ Kassel (Großfeld)
19.30 Knaben, Düsseldorfer EG - Young Lions

Sonntag, 23.11.03
10.30 Knaben, Young Lions - EJ Kassel (HEV)
13.30 Jugend, Young Lions - Grefrather EC 01

Freitag, 28.11.03
18.45 Knaben, Ratinger Aliens 97 - Young Lions
20.00 YL1, Eintracht Frankfurt - Young Lions

Samstag, 29.11.03
10.30 KLS, Kleinfeldturnier Gruppe Süd in Frankfurt

Sonntag, 30.11.03
10.30 Knaben, Young Lions - TSG 1846 Darmstadt (HEV)
13.30 Schüler, Young Lions - Ratinger Aliens 97

Samstag, 06.12.03
09.00 KLST, Turnier in Kassel
16.30 Schüler, Young Lions - RT Bad Nauheim
19.30 Damen, Young Lions - Cologne Brownies

Sonntag, 07.12.03
13.30 Schüler, Young Lions - ERV Dinslaken
16.30 YL2, Young Lions - TSG 1846 Darmstadt 2
19.30 YL1, ERC Pohlheim - Young Lions

Samstag, 13.12.03
10.30 KLST, Turnier in Chemnitz
16.30 Knaben, Young Lions - Düsseldorfer EG
19.30 Schüler, Düsseldorfer EG - Young Lions

Sonntag, 14.12.03
08.00 Knaben, VERC Lauterbach - Young Lions (HEV)
13.30 Jugend, Young Lions - ERV Dinslaken
19.30 YL1, Young Lions - EV Wiesbaden (Pokal)
20.00 Damen, EHC Solingen - Young Lions

Samstag, 20.12.03
12.00 Schüler, RT Bad Nauheim - Young Lions

Sonntag, 21.12.03
10.30 Knaben, EJ Kassel - Young Lions
18.00 YL2, ERC Ludwigshafen - Young Lions

Der Eintritt zu allen Heimspielen ist immer frei. Die Young Lions freuen sich über jeden Besucher.

Alle Spielpläne, sowie Ergebnisse und Tabellen finden sie im Internet unter http://www.young-lions.de oder http://www.young-lions.com ! Text Text Text

bilder??? »»
 Sprung  

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz