Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Ihr erreicht uns absofort unter www.overtime-board.de

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 792 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
Eisman Offline



Beiträge: 50

10.12.2003 23:46
Young Lions News, 10.12.03 antworten

Kleinstschüler Turnier Gruppe Nord in Kassel
Am frühen Samstag morgen bestritten die Kleinstschüler das zweite Turnier der Gruppe Nord in Kassel. Dabei konnte man zu keiner Zeit an die guten Leistungen des ersten Turniers in Bad Nauheim anknüpfen. Im ersten Spiel gegen Bad Nauheim konnte man die Führung der Nauheimer zwar zur Halbzeit noch zum 1:1 ausgleichen, aber am Ende verlor man auch in der Höhe verdient mit 1:5. Das zweite Spiel gegen die Gastgeber war zwar nicht besser, dafür aber jederzeit spannend. Nach zwei vergebenen Penalties (in dieser Altersklasse gibt es statt Strafzeiten direkt einen Penalty) verlor man mit 3:5. Im letzten Spiel gegen Lauterbach war man dann mit 12:0 erfolgreich. Turniersieger wurde Bad Nauheim mit 17 Punkten vor Kassel (12), Frankfurt (7) und Lauterbach (0). Aller Ergebnisse: Kassel - Lauterbach 15:1, Kassel - Bad Nauheim 3:9, Kassel - Frankfurt 5:3, Frankfurt - Bad Nauheim 1:5, Frankfurt - Lauterbach 12:0, Bad Nauheim - Lauterbach 12:0

Schüler, Frankfurt gegen Bad Nauheim, Frankfurt gegen Dinslaken
Am vergangenen Wochenende hatten die Schüler zwei Spiele zu absolvieren. Am Samstag stand das Spiel gegen die Roten Teufel aus Bad Nauheim an. Man musste auf vier Spieler verzichten, die ihre Strafen aus dem Spiel gegen Ratingen absitzen mussten. Weitere zwei Spieler hatte der Trainer Corrado Micalef aus disziplinarischen Gründen für die nächsten beiden Spiele suspendiert. So musste die Mannschaft von Knabenspielern unterstützt werden. Die Young Lions waren hoch motiviert und zeigten sich kampfstark. In der 9. Minute konnten sie durch Tor von Lars Bannenberg auf Vorlage von Tobias Müller in Führung gehen und diese auch bis Ende des 1. Drittels halten. Die Kampfbereitschaft der Mannschaft hielt im 2. Drittel weiterhin an. Trotzdem gelang es Bad Nauheim durch 3 Tore die Führung zu übernehmen. Durch einen Doppelschlag in der 2. Minute des letzten Spielabschnittes konnten die Gäste auf 1:5 erhöhen. Die Young Lions verkürzten in der 44. Minute durch Tor von Patrick Düsel auf Vorlage von Patric Kaliszewski auf 2:5. In den letzten Minuten nahm das Spiel an Härte zu. Leider konnte Bad Nauheim die Scheibe noch zweimal im Tor des Frankfurter Torhüters Max Gade unterbringen. Die Young Lions mussten sich mit 2:7 geschlagen geben. Trotz der Niederlage war der Trainer mit der Leistung seiner geschwächten Mannschaft sehr zufrieden.

War man der Meinung am Sonntag an die starke Leistung vom Vortag anzuknüpfen, zumal 3 der gesperrten Spieler wieder eingesetzt werden durften, hatte man sich getäuscht. Zwar konnten die Young Lions durch Tore von Lars Bannenberg (3.) und Tobias Müller (9.) in Führung gehen. Doch die Gäste aus Dinslaken konnten kurze Zeit später den Anschlusstreffer erzielen. Den Zuschauern sollte noch ein torreiches Drittel geboten werden. Die Scheibe landete bis zur Pause noch dreimal im gegnerischen und zweimal im Tor der Young Lions. Bei ertönen der Pausensirene stand es 5:3 für die Young Lions.
Im 2. Drittel bauten die Young Lions ihre Führung auf 6:3 aus, bis die Gäste einen Penalty verwandeln konnten, der sie wieder ins Spiel brachte. Der Anschlusstreffer zum 6:5 folgte kurz darauf. In der 31. Min. gelang es den Young Lions auf 7:5 zu erhöhen. Dies war das letzte Tor in diesem Drittel.
Im letzten Spielabschnitt wurde es noch einmal richtig spannend. Durch Unachtsamkeit des Frankfurter Torhüters konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. Der Druck beider Mannschaften wurde größer. Doch das Glück war auf der Seite der Frankfurter. In der 54. Min. konnte Tobias Müller auf Zuspiel von Dominique Hensel und Daniel Straube die Mannschaft seine Mannschaft wieder in Führung bringen, die sie auch halten konnten, obwohl die Gäste 2 Minuten vor Schluss ihren Torhüter aus dem Siel nahmen. Diesmal war der Trainer mit der Leistung seiner Mannschaft alles andere als zufrieden. Torschützen Tobias Müller (4), Lars Bannenberg (3), Dominique Hensel und Daniel Straube.

YL1, Pohlheim gegen Young Lions
Mit einem 18:2 (4:1,8:1,6:0) Erfolg beim ERC Pohlheim endete das letzte Meisterschaftsspiel der Young Lions in diesem Jahr. Wie das Ergebnis widerspiegelt, war man dem Gegner deutlich überlegen. Zeitweise kamen die Gastgeber Minutenlang nicht aus dem Abwehrdrittel. Zudem konnten sie sich bei ihren Torhütern bedanken, dass es bei 18 Gegentoren blieb. Erfreulich war, dass nur 14 Strafminuten ausgesprochen wurden. Die beiden Gegentore entsprangen auch nur durch eigene Fehler, als man den Pohlheimern die Scheibe kampflos schenkte. Die Tore erzielten: Christian Wehner (4), Jan Schier (3), Adrian Parejo (2), Sascha Pregler (2), Benjamin Schoof (2), Jobst Braun, Alexander Möller, Julian Roros, Stefan Schubert. Am kommenden Sonntag empfängt man im Achtelfinale des HEV Pokals um 19.30 Uhr den EV Wiesbaden.

YL2, Frankfurt gegen Darmstadt 2
***

Damen, Frankfurt gegen Cologne Brownies
Nach der Niederlage am letzten Spieltag gegen den Tabellenführer aus Hamburg wollten es die Frankfurter Damen gegen Köln unbedingt besser machen und sich im oberen Drittel der 2.Liga Nord festsetzen. So setzte man Köln von Beginn an unter Druck und konnte die optische Überlegenheit auch in drei schnelle Tore durch Nina Linde (2) und Stefanie Komma umsetzen. Auch der Anschlusstreffer der Kölnerinnen in der 10. Spielminute hinderte die Löwinnen nicht daran sich immer wieder im Kölner Drittel festzusetzen. Stefanie Komma erhöhte sogar noch vor der ersten Drittelpause auf 4:1. Nach der Pause kam Köln etwas besser ins Spiel und hatte auch die ein oder andere Chance, doch das 5:1 von Nina Linde in der 29. Spielminute entschied das Spiel wohl endgültig. Patricia Mongelluzzi erzielte dann per Alleingang in der 41. Minute das 6:1. Anschließend wurde das Spiel etwas ruppiger und Martha Quinn konnte in Überzahl den Entstand herstellen. Insgesamt kassierten die Lady Lions 8 und die Brownies 28 Strafminuten. Die Frankfurterinnen, die nun drei Siege und ein Unentschieden aus 6 Spielen vorzuweisen haben, müssen als nächstes am 14. Dezember gegen den EHC Solingen antreten.

aktuelle Ergebnisse aus den Punktspielen: (Tabellen siehe Anhang)
KLS Großfeld-Liga: kein Spiel
Knaben HEV-Liga: Bad Nauheim - Lauterbach 17:1, Kassel - Lauterbach *:*
Knaben NRW-Liga: Iserlohn - Krefeld 0:13, Bad Nauheim - Düsseldorf 9:2, Ratingen - Bad Nauheim 1:7
Schüler NRW-Liga: Ratingen - Düsseldorf 1:5, Frankfurt - Bad Nauheim 2:7, Frankfurt - Dinslaken 9:8, Duisburg - Troisdorf 5:4
Jugend NRW-Liga: Wesel - Wiehl 4:7, Neuss - Troisdorf 6:3
Regionalliga Hessen: ID Bad Nauheim - Zeilbach Tigers 8:6, Wiesbaden - Eisteufel Frankfurt 20:0, Pohlheim - Young Lions 2:18
Landesliga Hessen: Young Lions 2 - Darmstadt 2 4:3 n.V., Ludwigshafen - Mainz 6:5 n.V., Wallernhausen - Bad Nauheim 2 8:3
HEV-Pokal, Achtelfinale: Eintracht Frankfurt 2 - RT Bad Nauheim 1 2:33, Darmstadt 1 - Eintracht Frankfurt 1 19:3
Damen 2.Liga Nord: Solingen - Hamburg 0:14, Berlin - Brackwede 2:7, Frankfurt - Cologne 7:1

Vorschau auf Dezember:

Samstag, 13.12.03
10.30 KLST, Turnier in Chemnitz
13.00 Knaben, Young Lions - Düsseldorfer EG
19.30 Schüler, Düsseldorfer EG - Young Lions

Sonntag, 14.12.03
19.30 YL1, Young Lions - EV Wiesbaden (Pokal)
20.00 Damen, EHC Solingen - Young Lions

Samstag, 20.12.03
12.00 Schüler, RT Bad Nauheim - Young Lions

Sonntag, 21.12.03
10.30 Knaben, EJ Kassel - Young Lions
18.00 YL2, ERC Ludwigshafen - Young Lions

Der Eintritt zu allen Heimspielen ist immer frei. Die Young Lions freuen sich über jeden Besucher.

Alle Spielpläne, sowie Ergebnisse und Tabellen finden sie im Internet unter http://www.young-lions.de oder http://www.young-lions.com !


«« Francz weg
 Sprung  

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de